Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Channel Catalog


(Page 1) | 2 | newer

    0 0

    Das Highlight der vergangenen Woche war der Beginn meiner Fortbildung, auf die ich seit einem Jahr gewartet und gehofft habe. Ein wundervolles Wochenende prall gefüllt mit Naturerlebnissen liegt hinter mir. Und wie der Zufall es so will, habe ich dabei eine ganz praktische Methode kennen gelernt, mit der man sich die vielen schönen Momente eines Tages bewusst machen kann. In unserem Fall waren es getrocknete rote Bohnen, die man sich in die rechte Hosentasche steckt. Wann immer man etwas Besonderes erlebt, nimmt man direkt stellvertretend ein Böhnchen heraus und legt es in die linke Tasche. So kann man am Ende des Tages noch einmal ganz wunderbar reflektieren.
    Wie gut, dass ich mir gleich eine ganze Handvoll Bohnen mitgenommen habe ;-)

    So viele Glücksmomente schwirren momentan in meinem Kopf herum und lassen sich noch gar nicht so einfach sortieren. Deshalb wird es hier dieses Mal auch keine besondere Auswahl geben. 



    Ich wünsche Euch eine tolle Woche!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    Täglich können wir eine ganze Reihe schöner Momente erleben, die uns erfreuen, ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, nachdenklich machen, anregen, ganz einfach ein gutes Gefühl machen. Das können ganz kleine Begebenheiten oder auch große Geschehnisse sein. Am Ende eines jeden Tages bemühe ich mich, meinen positiven Rückblick in einem kleinen Notizbüchlein festzuhalten. Immer montags wähle ich dann stellvertretend für die vergangene Woche sieben Momente aus, die ich hier auf meinem Blog festhalte. Kurz und knapp, ohne große Erklärung und (meist) nur mit einem Foto. Wer mitmachen möchte ist jederzeit herzlich dazu eingeladen!

    0 0
  • 04/23/16--04:36: Welttag des Buches 2016
  • Schon seit längerer Zeit hatte ich einige Bücher für meine Kinder auf der Liste und suchte noch nach einem guten Anlass, ihnen diese endlich zu schenken. Was passt da besser als der "Welttag des Buches" :-)


    Für einen meiner Zwillingssöhne gab es das neue Buch der Hamburger Autorin Kirsten Boie. Ihre Möwenweg-Bücher waren bei uns schon ein echter Renner. Da mein Sohn sich sehr für exotische Tiere interessiert und ich es schön finde, dass es zukünftig eine ganze Krimireihe um Thabo geben soll, fiel mein Wahl auf dieses Buch.


    Nachdem der "große" Sohn schon etwas länger bei den Pfadfindern ist, gehören seine Brüder seit November letzten Jahres nun auch dazu. Eine aufregende Zeit mit Heimabenden und ersten Wochenendlagern...
    Da freute mich der Tipp von Frau Frieda.


    Mein ältester Sohn ist am schwersten von Büchern zu begeistern, aber ein echter "Minecraft"-Fan.
    Dieses ist nun schon das dritte Buch aus der Reihe. Seine Vorgänger wurden sehr schnell verschlungen. Den Wunsch meiner Söhne, ihnen daraus vorzulesen, habe ich allerdings sehr schnell abgelehnt. Für einen Nicht-Insider ist die Geschichte absolut langweilig und gespickt mit Fachbegriffen aus dem Spiel.  


    Mein Mann liest eigentlich kaum noch "richtige" Bücher. Er bevorzugt Tablet und eBook-Reader absolut. Bei diesem Geschenk habe ich die Hoffnung, dass es aufgrund der einzelnen kleinen Anekdoten doch ab und zu mal zwischendurch zur Hand genommen wird. Ansonsten interessieren mich die Geschichten natürlich auch ;-)


    Das letzte Buch aus der Runde hat einer meiner Söhne bereits gelesen und ich selbst bin gerade dabei, da ich am Montag in seiner Klasse zur Feier des Welttages des Buches daraus vorlesen möchte. Eine wunderschöne Geschichte (ebenfalls von einer Hamburgerin!) über Freundschaft und Toleranz, gespickt mit zahlreichen bezaubernden Bildern vom Wald und seinen Mitbewohnern. Ein kleines Quiz dazu habe ich mir auch schon überlegt. Ich bin schon sehr gespannt, wie es bei den Kindern ankommt.


    Und so wünsche ich Euch und uns jetzt ein Wochenende voller Lesefreude!
    Das Wetter hier in Hamburg lädt geradezu dazu ein ;-)

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0
  • 04/24/16--01:18: Lese- und Handarbeitssonntag
  • Gestern war ich nach langer Zeit mal wieder etwas aktiver in der Blogwelt unterwegs. Und dabei habe ich auch jetzt erst die tolle Aktion von Mila und Winterkatze entdeckt.


    Ich versuche mal ganz spontan auch dabei zu sein. Ich weiß noch nicht genau, wohin der Weg mich führt, aber wahrscheinlich wird der Tag eher leselastig. Wie gestern bereits geschrieben, muss ich das Buch Funklerwald von Stefanie Taschinski zu Ende lesen und eine kleine Buchvorstellung für die Schule vorbereiten.

    Ich habe noch ein ganzes Stück vor mir und so kuschelte ich mich nach dem Aufstehen mit dem ersten Kaffee und Buch auch noch einmal aufs Sofa.


    Und möchte gleich daraus zitieren:

    "Es gibt ein paar Tiere, die nicht wollen, dass wir Waschbären dort leben. Sie sagen, es gehören nur die Tiere in den Funklerwald, deren Baum dort wächst."
    "Darauf wird ja wohl kein vernünftiges Tier hören", sagte Maushardt.
    "Leider doch", widersprach Lumi."Sie ...sie haben sogar ihren Bau angegriffen."
    "Das kann ich kaum glauben", sagte Maushardt kopfschüttelnd. "Was sind das nur für Zeiten!"

    Wie wahr und wunderbar übertragbar auf unsere derzeitige Lebenswelt!

    Update 14:00 Uhr:
    Puuh, gar nicht so einfach, Lesen, Familie und Verfolgen der Updates der anderen Teilnehmerinnen unter einen Hut zu bekommen...

    Während ich morgen mein Buch in der Klasse des einen Sohnes vorstelle, macht der Zwillingsbruder das in seiner Klasse ganz alleine. Inzwischen haben wir auch dafür die notwendigen Vorbereitungen getroffen.


    Als wir darüber sprachen, was ihm an den Büchern so gut gefällt und feststellten, dass es mittlerweile schon acht Bände gibt entstand plötzlich der große Wunsch, am liebsten sofort den nächsten Band lesen zu wollen. So wurde Nummer 5 gleich bestellt.

    Schnell ein paar Vitamine gezaubert (zählt das eigentlich zu Handarbeit? ;-)), damit die Meute für einen kleinen Moment ruhig gestellt ist und ich weiter lesen kann. Das spannende Finale: Werden sie es mit Hilfe des "Wandelbaumes" schaffen, den Baum der Waschbären (die Walnuss) im Funklerwald anzusiedeln, so dass sie bleiben können??



    Update 16:15 Uhr:
    Momentan sieht es hier immer wieder so aus


    Ich hab es geschafft! Und alles wird natürlich gut. Wie schön, dass Walnussbäume so schnell wachsen :-)

    "Die Bäume sind die wahren Herrscher des Funklerwalds!"

    Jetzt beginnen die eigentlichen Vorbereitungen für morgen. Mal wieder auf den letzten Drücker...

    Aber zuerst wird gekocht.

    Leider komme ich zeitlich überhaupt nicht dazu, bei Euch zwischendurch zu kommentieren. Ich habe mir aber für heute Abend schon eine kleine Runde vorgenommen.

    Letztes Update 22:15 Uhr:
    Jetzt bin ich vorbereitet! Als ich das Material aus Büchern und Internet zusammenkopierte, war es noch hell.


    Die Portraits der Hauptfiguren habe ich zum besseren Zeigen und zur Beschäftigung während des Vorlesens laminiert.


    Und ein kleines Quiz habe ich auch noch zusammengeklebt. Dabei sollen die Kinder die Tiere zunächst den entsprechenden Spuren zuordnen. In der Geschichte des Buches entsteht jede Tierart aus einem bestimmten Baum. Auch das ist Teil des Quiz und zugleich ein bisschen Umweltbildung ;-)


    Jetzt freue ich mich auf morgen!

    Liebe Mila, liebe Winterkatze, vielen Dank für die schöne Aktion! Es hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn es eine ganz schöne Herausforderung war, allem gerecht zu werden. Sehr gefreut hat mich auch, dass Ihr so zahlreich bei mir vorbei geschaut habt. Ich muss die Runde leider auf morgen verschieben...

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel




    0 0
  • 04/29/16--02:58: Friday-Flowerday #40
  • Mein erster Strauß aus dem Garten.
    Gerettet vor Sturm, Hagel und Schnee. Fotografiert in der seltenen Abendsonne.


    Schade, dass die Pracht in der Vase nur immer so schnell vergänglich ist. Deshalb auch nur ein kleines Sträußchen.


    Ich freu mich, dass ich nun auch endlich mal wieder etwas zum Holunderblütchen rüberschicken kann.

    Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    0 0
  • 05/09/16--02:42: Muttertag
  • Ein Geschenk von meinen Söhnen.


    Zwei elterliche Löwenzähne, die ihre Stängel umeinander winden. Darin eingeflochten  die drei geschwisterlichen Gänseblümchen.

    Ein lieber Text dazu:

    "Alles Liebe zum Muttertag. Ich hoffe, Du führst auch weiterhin ein schönes Leben."


    Wie wahr, ich führe wirklich ein schönes Leben!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0
  • 05/14/16--11:05: Friday-Flowerday #41
  • Wie schön, dass Helga ihre Türen immer bis zum Sonntag geöffnet hat. So kann ich meine Freitagsblümchen noch schnell nachreichen.


    Bei mir ist es immer noch pastellig. Waren es für mich früher "Omablumen" so scheinen Nelken inzwischen wieder modern zu sein. Die zarte Farbe und die besondere Form der Blüten haben es mir einfach angetan.


    Eigentlich wollte ich sie ja lieber in eine alte Glasvase stellen. Ich besitze einige und habe ganz viel ausprobiert, aber irgendwie passte keine so richtig.


    Der Blick von oben gefällt mir besonders.


    Ich wünsche Euch wunderschöne Pfingsten!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    0 0
  • 05/18/16--00:50: Bunt ist die Welt #72
  • Lotta sammelt in dieser Woche frühlingshafte Wiesen- und Rasenflächen. 
    In Dänemark darf man ja noch frei in den Dünen umherstreifen.  


    Meine Kinder lieben das sehr. Die Dünen können ihnen gar nicht hoch genug sein.
    Aber, ehrlich gesagt, fühle ich mich nicht immer so ganz wohl dabei, mit dieser wunderbaren Naturerscheinung so umzugehen.


    Als sie mich schließlich aus tiefstem Herzen baten, doch nicht ständig nur am Strand irgendwelchen Fundstücken hinterher zu jagen, sondern auch mal mit ihnen eine kleine Dünenwanderung zu machen, konnte ich nicht nein sagen :-)

    Und ich bin froh darüber, denn es taten sich plötzlich ganz viele, wunderbar geschützte Fleckchen auf, die ich so noch nie wahrgenommen habe.


    Die Dünenlandschaft übersät von zahlreichen zarten Veilchen!


    Irgendwie wirkt es so doch alles noch ganz intakt...


    Und mit meinen Kindern konnte ich auch gleich einen respektvollen Umgang üben.


    Ein paar Tage bleiben uns noch und wir genießen die Zeit in vollen Zügen.


    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    0 0
  • 05/20/16--10:19: Friday-Flowerday #42
  • Ein letzter Gruß aus Dänemark.


    Hahnenfuß am Wegesrand gepflückt. 


    Meine Freitagsblümchen aus unserem Ferienhaus zum Holunderblütchen geschickt.


    Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    0 0
  • 05/24/16--00:27: Alltagsanekdote
  • Gestern mit meinen drei Jungs beim Abendbrot im Esszimmer.
    Ich eile noch einmal in die Küche, weil ich noch etwas vergessen habe.
    Da ruft einer meiner Söhne: "Mama, bringst Du mir noch ein Glas mit?" 
    Darauf rufe ich aus der Küche den berühmten Satz: "Wie heißt das Zauberwort?" 
    Die Antwort kommt prompt: "Wie bitte??"

    Diese süße Entenfamilie mit insgesamt 9(!) Küken hat uns in Dänemark auch immer zum Essen besucht. Einmal sind sie sogar direkt ins Wohnzimmer gewatschelt...


    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    Und nicht vergessen: immer schön wie bitte und danke sagen ;-)

    0 0
  • 08/19/16--05:29: Friday-Flowerday #43
  • Kleine Wiederannäherung an die Blogwelt.
    Freitagsblümchen machen einem den Einstieg leicht, denn sie sprechen quasi für sich selbst.


    Ganz schlicht, dafür aber bunt, die Sommerastern.


    Ursprünglich mit Teelicht genutzt, heute einfach zur Vase umfunktioniert.


    Und daneben eine kleine Herz- und Klappersteinauswahl.


    Vielen Dank liebe Helga, dass Du immer noch so unermüdlich Freitags unsere Sträuße sammelst!

    Ich wünsche Euch einen wunderschön sonnigen Start in das Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0
  • 08/26/16--09:05: Friday-Flowerday #44
  • Diese Woche hatte ich blogtechnisch eigentlich noch andere Pläne. Doch dann musste ich kurzfristig eine kleine Reise nach Polen unternehmen, um unseren großen Sohn vorzeitig von seiner Pfadfinderwanderung abzuholen. Aufgrund einer Achillessehnenreizung konnte er leider nicht mehr laufen...


    Aber dafür bin ich heute extra für Euch zum Markt gegangen, um frische Blümchen zu besorgen, habe meine feinste antike Tischdecke aufgezogen und lade Euch nun auf meine Terrasse ein.


    Dahlien sind es geworden.
    Obwohl sie schon den Spätsommer ankündigen, mussten trotzdem noch einmal ein paar maritime Wellhorn- und Pelikanfußschnecken dazu.


    Was für ein wunderbares Wetter!!


    Allerdings selbst mit Sonnenschutz fast zu heiß, um sich auf der Terrasse aufzuhalten. 
    Und deshalb habe ich die Blümchen nach dem Fotoshooting auch schnell wieder nach drinnen gerettet ;-) 


    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    P.S. Meine Freitagsblümchen schicke ich wie immer zum Holunderblütchen. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei!

    0 0

    Gestern vielleicht zum letzten Mal das Sonnensegel gesetzt und noch einmal meine Lieblingssommerdecke aufgezogen.


    Schön war's, noch einmal ein paar besonders warme Tage zu genießen. Aber irgendwie auch irritierend, im Supermarkt in Sandalen und leichtem Sommerröckchen an Regalen mit Lebkuchen und Spekulatius vorbei zu laufen...

    Ein daheim gebliebener, stark verschnupfter Sohn wünschte sich gestern auch schon diesen Tee.


    Willkommen Herbst!
    Ich freu mich auf Dich!

    Euch wünsche ich einen guten Start in's Wochenende.

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0

    Irgendwie hat mir das Festhalten meiner Glücksmomente auf dem Blog gefehlt. Und so starte ich einfach mal einen Versuch der Fortsetzung.

    Älterer Herr, der an der Kasse darauf bestand, mich vorzulassen, obwohl er selbst nur ein Teil bezahlen wollte
    Vielleicht letzte kleine Mittagspause in der Hängematte
    Interessante Exkursion in der Heide
    Frühstück bei einer Freundin
    Freude eines Zwillingssohnes über Erfüllung eines lang gehegten Wunsches
    Zeit für einen Wochenmarkteinkauf
    Beim ersten Volleyballpunktspiel des "großen" Sohnes mitgefiebert


    Während meiner Blogabwesenheit sind eine Menge Fotos liegen geblieben.
    Diese Blümchen hatte ich eigentlich bereits zu Beginn des Sommers zeigen wollen. Wildrosen, die in einer versteckten Ecke unseres Gartens wachsen. Einige Blüten ließen die Blätter bereits fallen und erst da fiel mir ihre Herzform auf.


    Schnell ein klitzekleines Mandala gelegt, das ich heute endlich mal wieder zu Ghislana schicken möchte, obwohl sie diese Woche Blogpause macht.

    Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel

    Täglich können wir eine ganze Reihe schöner Momente erleben, die uns erfreuen, ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, nachdenklich machen, anregen, ganz einfach ein gutes Gefühl machen. Das können ganz kleine Begebenheiten oder auch große Geschehnisse sein. Am Ende eines jeden Tages bemühe ich mich, meinen positiven Rückblick in einem kleinen Notizbüchlein festzuhalten. Immer montags wähle ich dann stellvertretend für die vergangene Woche sieben Momente aus, die ich hier auf meinem Blog festhalte. Kurz und knapp, ohne große Erklärung und (meist) nur mit einem Foto. Wer mitmachen möchte ist jederzeit herzlich dazu eingeladen!

    0 0
  • 11/02/16--03:56: Mein Oktober 2016
  • Den Ausblick vom Sofa genossen.


    Eine kleine Hobbithöhle gestaltet.




    Leuchtende Augen bekommen.


    Die wahrscheinlich letzten Kastanien unter dem Laub hervorgeklaubt.


    Regenbogenspiegelungen bewundert.


    Uriges Zusammenleben entdeckt.


    Immer wieder Blätterblicke.


    Gruseliges Gebäck genascht.


    Und ganz viel Kerzenschein genossen.



    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0

    Mein Arbeitsplatz gestern Morgen.


    Das erste Mal in den fast dreißig Jahren, die meine Chefin hier schon arbeitet, dass die Bäume beim ersten Schnee noch voller Blätter sind! Folgen für die Natur noch nicht abzusehen...


    Umso ausführlicher musste der besondere Moment festgehalten werden.
    Es folgte eine Bilderflut ;-)





















    Herzliche Grüße aus dem verschneiten Hamburg!

    Euer
    Lebensknäuel



    0 0
  • 01/13/17--12:32: Zweiter Schnee
  • In großen Mengen kam er über Nacht.


    Leider taute er viel zu schnell wieder.


    Und ja, unser Garten ist noch weihnachtlich dekoriert. Das Wetter der letzten Zeit lud nicht gerade zum Abschmücken ein...

    Ich wünsche Euch ein wunderschön winterliches Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0

    Rückkehr der müden, aber glücklichen Kinder vom Pfadfinder-Winterlager
    Kochen zusammen mit dem großen Sohn
    Ruhige Lesezeit
    Spaß beim Mittagessen mit den Jüngsten
    Schulprojekt erfolgreich gemeistert
    Jobangebot


    Ich wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0
  • 01/20/17--08:42: Friday-Flowerday #45
  • Meine ersten Tulpen in diesem Winter.


    Zusammen mit einer kleinen Sammlung alter Gläser von meiner Uroma.




    So zart und wunderbar pastellig. Und leider zu schnell schon wieder am Verblühen.



    Damit schaffe ich es endlich mal wieder, bei der Freitagsblümchensammlung vom Holunderblütchen dabei zu sein.


    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    0 0

    Frühstückseinladung
    Kleine spontane Bastelei
    Jobangebot angenommen
    Zeit für Schreibtischarbeit
    Gemütliches Familien-Abendessen
    Volleyball-Turnierwochenende mit dem "großen" Sohn
    Kurzes Innehalten und Freuen über die putzigen, wie kleine Weihnachtskügelchen hängenden Früchte der Platanen


    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


    Täglich können wir eine ganze Reihe schöner Momente erleben, die uns erfreuen, ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, nachdenklich machen, anregen, ganz einfach ein gutes Gefühl machen. Das können ganz kleine Begebenheiten oder auch große Geschehnisse sein. Am Ende eines jeden Tages bemühe ich mich, meinen positiven Rückblick in einem kleinen Notizbüchlein festzuhalten. Immer montags wähle ich dann stellvertretend für die vergangene Woche sieben Momente aus, die ich hier auf meinem Blog festhalte. Kurz und knapp, ohne große Erklärung und (meist) nur mit einem Foto.

    0 0
  • 01/27/17--09:03: Friday-Flowerday #46
  • Beim Floristen habe ich sie ganz neu entdeckt, die Milchsterne (Ornithogalum). Und so habe ich mich erstmal schlau gemacht ;-) Sie gehören zu der Familie der Spargelgewächse und werden unter anderem (was mir persönlich besonders gefällt) auch "Stern von Bethelem" genannt. Bei meinem Exemplar sind erst drei Knospen geöffnet, aber es kommen noch so einige, so dass ich wahrscheinlich noch eine längere Zeit etwas davon haben werde.


    Nach so vielen grauen Tagen hier im Norden endlich wieder Sonnenschein!!
    Die Blume verschwindet darin zwar fast, aber er musste auf den Bildern einfach mit eingefangen werden.


    Schaut unbedingt auch beim Holunderblütchen vorbei, denn dort findet Ihr noch jede Menge weitere wunderbare Freitagsblümchen.


    Ich wünsche auch Euch ein wunderschön sonniges Wochenende!

    Herzliche Grüße
    vom
    Lebensknäuel


(Page 1) | 2 | newer